ConcertMusic

Bierdate mit Turbobier und dem King of Simmering im Badehaus Berlin

Turbobier ist schon lange viel mehr als „nur“ eine Punk Band aus Wien, die sich 2014 beim Schnellimbiss Helga formatierte. Marco Pogo und seine Jünger Doci Doppler, Baz Promüü, Fredi Füzpappn und Onki Obstler, der bei dieser Tour mit von der Partie ist, wollen den Menschen wieder zu mehr Selbstironie verhelfen. Und das klappt natürlich am besten bei eins, zwei, drei, vier, zehn Bier. Angst, dass das Bier mal zu knapp wird, haben sie dabei nie, brauen sie ja schon seit geraumer Zeit erfolgreich ihr eigenes „Turbobier“.

„Was wir machen, ist laute Gitarrenmusik im breitesten Wiener Dialekt, den man mitunter auch in nördlichen Teilen Wiens nicht mehr richtig versteht. Aber darum geht es auch nicht, denn Musik ist eine Emotion und Bier trinken ist eine Leidenschaft. Wenn beides aufeinander trifft, dann kommt TURBOBIER raus. Da muss man nicht unbedingt Wiener sein, um es zu verstehen.“ Marco Pogo

Das Badehaus ist gut voll, es riecht nach Schweiß und Bier. Schaut man in die Gesichter der Fans, merkt man auch schnell, dass sie den Turbobier Bierglauben sehr ernst nehmen und vollkommen hinter der Bieristischen Glaubensgemeinschaft stehen, die 2017 von Marco Pogo gegründet wurde. Doch weit länger als die satirische Bekenntnisgemeinschaft mit ihren eigenen 10 Gebote, existiert die BPÖ, Bierpartei Österreichs, die seit 2014 im Österreichischen Parteienregister eingetragen ist. Allerdings ist sie bisher noch bei keiner Wahl angetreten.

Sie ziehen die Dinge durch, die sie sich in den Kopf setzen, haben keine Angst vor Grenzen oder etwas Neuem und sind Meister im Erfinden neuer Dinge und Wortspiele. Die Albennamen Irokesentango, Das neue Festament und King of Simmering sind die besten Beispiele dafür. Die Liebe zum Bier und ihre Leidenschaft für die Musik machen Turbobier zu einem Biertsunami in der Musikszene. Man kann der Turbobierenergie nicht entfliehen, sie reißt einen mit, egal ob man Punk ist oder nicht. Und genau um das geht’s hier  – a Mensch is a Mensch.

Turbobier ist laut, authentisch, ehrlich, witzig, pogbar und trinkfreudig. Also einfach bierig! Sie schaffen es, Wien Simmering für einen Abend lang ins Badehaus zu transferieren und vergessen trotz einiger Hüsn auf der Bühne niemals die Texte, die inhaltlich viel mehr zu sagen haben, als man anfangs glauben würde. Hört mal rein und macht’s euch dazu a Hüsn auf. Aber auf keinen Fall einen Gösser Naturradler, denn das ist der natürliche Feind eines jeden Turbobierjüngling.