Monthly Concert ListMusic

Concerts you have to see in December in Berlin 2019

Für alle Musik & Konzertbegeisterte: Ab sofort erscheint hier monatlich eine kleine feine Liste mit Konzerttipps für Berlin.

01/12 Elder Island @ Columbia Theater

"Ihr aktuelles Album „The Omnitone Collection“ ist ein Mix aus elektronischen Leftfield-Pop mit Neo-Soul-Elementen, eklektischen Bässen und einem leichten Funk-Twist. Elder Island's Musik ist auf ihre Art mystisch und geheimnisvoll. Genres biegen und vermischen sich. Katy Sargent singt, als würde sie einen Zauber wirken."

01/12 Mando Diao @ Columbia Halle

In meinen ersten Festival Jahren waren die schwedische Band immer fester Bestandteil meines Musikkosmos. Irgendwann hab ich mich aber satt gehört an dem doch immer ähnlichen und wiederkehrenden Sound. Mit der neuen Platte haben sie es aber geschafft, meine Aufmerksamkeit zu wecken und die Live Shows sind ja dann doch auch immer wieder ein pulsierendes Erlebnis bei Mando Diao.

03/12 White Lies @ Tempodrom

Diese britische Band versteht es Post Punk mit New Wave zu mixen und sind berühmt berüchtigt für ihre intensiven und ausufernden Shows. Seit der Schule ist das Trio schon ein musikalisches Team, diese Dynamik merkt und sieht man auf der Bühne.

11/12 Kummer @ Kesselhaus

Kummer kennt man und nun hat er auch ein Gesicht. Felix Brummer rappt mit Anstand und übt Kritik an der Gesellschaft. KIOX ist ein sehr persönliches Album, mit teilweisen sehr schwere aber vor allem ehrlichen Liedern, über das Älterwerden und allem, was damit einhergeht. Ich habe diese Ehrlichkeit und Verletzlichkeit schon vermisst in der heutigen Zeit.

12/12 Marika Hackman @ Privatclub

Das neue Album von Marika Hackman dreht sich ausschließlich um die lesbische Sexualität – Selbstbefriedigung, Oralsex, Orgasmen, aber auch um Trennung, Entfremdung und den Moment der bitteren Erkenntnis, wenn es erst einmal vorbei ist. Ihre Stimme so klar und doch manchmal verhallt und verhuscht, wird sanft mit Gitarren und Synthesizern unterstützt und so entsteht ein Soundteppich, den man sich nicht entziehen kann.

12/12 Rikas @ Badehaus

Surfmusik at his best! Wer den kalten Temperaturen trotzen möchte, ist bei den Stuttgarter Jungs von Rikas gut aufgehoben. Lässiger und entspannter Surf-Pop, der einen nur an Mojitos und Wellenreiten denken lässt.

14/12 Thees Uhlmann & Band @ Columbiahalle

Ich bin Thees Fan der ersten Stunde und ich kann die Stunden gar nicht aufzählen, die ich schon verbracht habe seiner schönen Stimme und vor allem seinen tiefgründigen und ehrlichen Texten zuzuhören. Seine Musik bringt mich zum Lachen, schmunzeln und manchmal auch zum Weinen. Doch das ist gut, Emotionen sind gut und Thees Uhlmann öffnet die Türen damit sie rauskommen können.

17+18/12 Chefket @ Cassiopeia

Chefket ist zurück und hat ganz viel Liebe im Gepäck. Obwohl er schon mit Szenengrößen wie Tech N9ne, Marteria, Jan Delay, Megaloh und Brother Ali auf Tour war, scheint der Erfolgsfunke noch nicht übergesprungen zu sein. Ich drück ihm die Daumen, denn ich mag seine soulige Rap Stimme sehr.

18/12 Trettmann @ Velodrom

"Es ist die Erzählung von der Umarmung der eigenen Dämonen, die zwischen lieblichem Schwermut und juveniler Leichtigkeit schwanken. Und ganz nebenbei das stilsicherste Destillat aus Zeitgeist, Künstlerphilosophie und Musikliebe ohne Genregrenzen, das die aktuelle Spielzeit zu bieten hat. Hate it or love it. Der Underdog ist on top."

19/12 Gurr @ Columbia Theater

Gurr sind vielen als Vorband bekannt, da sie seit ihrem Debütalbum "In My Head " 2016 nicht mehr viel nachgeliefert haben. Aber das soll sich jetzt ändern. Anfang des Jahres kam das neue Album "She Says" raus und was folgt sind eigene Touren - na klar! Und so kann man sich auf ihre wilde „In Your Face“-Rock’n’Roll-Liveshow freuen und kräftig mittanzen.

21/12 Tom Schilling & The Jazz Kids @ Ballhaus

„Und wenn es draußen kalt und dunkel wird und ein höhnischer Wind durch die Straßen weht, kommen die Kinder ins Warme und spielen Euch: neue deutsche Lieder über die Liebe und den Tod.“ Tom Schilling, besser bekannt in Schauspielkreisen, singt mit spröden Charme und herzlicher Boshaftigkeit seine Texte die fast wie eine Kreuzung aus Sven Regener und Hildegard Knef klingen.

21/12 A Tale Of Golden Keys @ Kantine am Berghain

Ihre Reise durchs unberührte Jakutien (Sibirien, Russland) schenkt uns nicht nur einen phänomenale Reisedokumentation namens „Tyry“ sondern auch den passenden im Anschluss der Reise entstandenen Filmsoundtrack. "A Tale Of Golden Keys haben ihrem Songwriting hier losgelöst von irgendwelchen Konditionen freien Lauf gelassen. Während sich die Band in der Vergangenheit relativ klar an eigene Songstrukturen hielt, ist bei diesem Album alles möglich: Instrumentalstücke, Folk-Balladen, Drum-Computer und Gitarren-Ausbrüche."

NEUES FEATURE: DIE MONATLICHE KONZERTLISTE FINDET IHR NUN AUCH AUF SPOTIFY!

All rights reserved © 2019 Kerstin Musl