Concerts you have to see in November in Berlin

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Concert

Für alle Musik- Konzertbegeisterte: Aufgrund der Nachfrage veröffentliche ich nun ab sofort monatlich eine kleine feine Liste mit Konzerttipps für Berlin. Die Tipps basieren auf meinem breitgefächerten Musikgeschmack und es wird keine Haftung für etwaige Geschmacksungereimtheiten übernommen. 🎶

01/11 Joris @ Columbiahalle

Der November startet energievoll mit der "Schrei es raus"-Tour von Joris. Perfekt für die kalten November Tage. Seine Stimme ist kratzig und die deutschen Texte sehr tiefgründig und emotional. Seine Konzerte immer wieder eine Achterbahn der Gefühle.

01/11 Avec @ Gretchen

AVEC ist mit ihren jungen Jahren (23!) eine der jüngsten Nachwuchskünstler aus Österreich. Doch für sie ist das alles nichts Neues, begann sie schon mit 12 schon englische Songtexte zu schreiben und lernte sich selbst das Gitarre spielen bei. Ihre Lieder sind melancholisch und trotzdem gut tanzbar. Charakteristisch für ihre Songs ist ihre klare Stimme, die eindeutig im Vordergrund steht.

02/11 Tom Odell @ Columbiahalle

Suchst du noch den perfekten Liebeskummer Sound? Dann bist du bei Tom Odell goldrichtig. Er singt mit gebrochenen Herzen und sehr viel Leidenschaft und berührt genau da, wo es so unfassbar schmerzt.

05/11 Honne @ Astra

Man kann dieses Duo nicht besser beschreiben, als schon im Pressetext steht: "Londoner Electro Duo mit dem (f)lauschigen Westcoast-Popsound". Genau so. Das Astra wird tanzen!

05/11 Lord Huron @ Columbia Theater

Was als Soloprojekt in Los Angeles begann ist nun auf Bandgröße gewachsen. Sein amerikanischer Vorort Sound erweckt fürchterliches Fernweh nach dem sonnigen Kalifornien. Man möchte sofort in ein Cabrio springen und nachts den Mulholland Drive lang cruisen.

07/11 Chvrches @ Tempodrom

Die Stimme von Fronsängerin Lauren Mayberrys ist dramatisch und unschuldig süss zugleich, ihre Tanzeinlagen hinreissend. Sie wird das Tempodrom und ihre Zuschauer mit ihrem zuckersüssen Indie-Elektro-Synth-Pop verzaubern. Da bin ich mir ganz sicher.

07/11 Dan Mangan & Laura Gibson @ Festsaal Kreuzberg

Ein perfektes Tour Duo wenn ihr mich fragt. Dan's rauhe, kanadische Stimme und Laura's hohe, feine Stimme. Beide schreiben sie Texte mit großem Mehrwert und einer riesen Portion Gefühl. Als Singer/Songwriter Fan ist dieses Konzert ein Muss!

07/11 Marlon Williams @ Heimathafen Neukölln

Als ich Marlon Williams das erste Mal hörte, dachte ich ich hör Elvis Presleys oder Johnny Cashs Stimme. Seine Musik ist ein Mix zwischen Country, Folk und Barockpop und lässt einen musikalisch in die Vergangenheit reisen.

07/11 Klan @ Bi Nuu

Das Brüderpaar welches hinter KLAN steht, schreibt zeitaktuelle Texte und schaffen es, die Liebe mit viel Ironie und Empathie zu besingen. Das Herz wird tanzen. Vor allem da das erste Album endlich erschienen ist.

08/11 Leoniden @ Lido

"Ihre Songs sind ein irres Feuerwerk, mischen Punk und Grunge kongenial mit Elementen aus Funk und Soul und entwickeln damit eine Dringlichkeit, der man sich einfach nicht entziehen kann - ganz gleich, ob der eigene Sound sonst eher Rap oder doch eher Techno ist." Auszug aus dem Pressetext, besser könnte ich die Kieler Band auch nicht beschreiben.

08/11 Lykke Li @ Astra

Lykke Li kennt jeder spätestens seit „I Follow Rivers“. Doch das sie mehr drauf hat, als diese zwar überaus erfolgreiche, aber sehr eindimensionale Radiosingle, ist ihren Fans durchaus bekannt. Live konnte sie mich bisher noch nicht überzeugen, aber vielleicht klappt es ja diesmal 😉

08/11 Max Cooper @ Funkhaus

Der in Belfast geborene, jetzt aber in London lebende Techno-Produzent Max Cooper kommt mit seinem neuem Album „One Hundred Billion Sparks“ in das Berliner Funkhaus. Zwölf atemberaubende Stücke erwartet das Publikum, die aus der Inspiration, in absoluter Isolierung in einem abgelegenen Ferienhaus in Wales, entstanden sind.

11/11 Bosse @ Astra

Ich muss mich hier mal outen, als ein großer Bosse Fan. Nicht nur seine Texte find ich toll, sondern auch ihn, als Person. Bosse ist witzig, einfühlsam, immer gut drauf und es macht einfach Spass auf seine Konzerte zu gehen. Einer meiner Pflichttermine im November. Und nicht nur, weil ich das Album gerade rauf und runter höre.

14/11 Lambert & Dekker @ Burg Schnabel

Lambert hat einen neuen Companion. War es Anfang des Jahres noch Stimming, ist es nun Dekker. Infusion zwischen zwei der momentan aufregendsten Künstler. Lambert, der Berliner Klavier-Exzentriker, mit bizarrer Maske und der Sänger Brookln Dekker, eine Hälfte des angloamerikanischen Duos Rue Royale.

16/11 Drangsal @ SO36

Poptitan Drangsal macht Halt in Berlin mit seiner Zorres Tour. Hat er mich schon am Kosmonaut Festival verzückt, will ich ihn wieder live sehen. Er schafft es Leute in seinen Bann zu ziehen und seine Gefühle zu teilen.

16/11 Mavi Phoenix @ Kantine am Berghain

Mavi Phoenix mixt Pop mit Rap und vertraut der elektronischen Untermalung ihrer Songs. Sie ist gleich alt wie AVEC (23 Jahre) und auch Österreicherin. Jedoch mit syrischen Wurzeln. Große Bekanntheit erlangte sie dieses Jahr vorallem in Spanien durch die Marke Desigual und dem Primavera Sound Festival. Eine Künstlerin, die man im Auge behalten soll, unter der Voraussetzung natürlich, dass man ihren Musikstil mag.

20/11 MØ @ Astra

Pop ist so universal und frei und kennt somit fast keine Regeln. Diese Grenzen kennt MØ nur zu gut und testet sie immer wieder gerne aus. Sie erweitert stetig ihren Sound und ihre künstlerische Vision und hat unter anderem Kollaborationen mit einem weiten musikalischem Spektrum wie Diplo, Charli XCX, Cashmere Cat, Sophie, Noah Cyrus,...

22/11 Frank Turner & The Sleeping Souls @ Columbiahalle

Kein anderer schafft es politische Inhalte so in einem Lied zu verstecken, dass es nicht groß auffällt und trotzdem Bewegung schafft. Musikalisch geht es bei dem neuen Album wieder mehr in Richtung straighten Rocksound kombiniert mit Synthesizerklängen.

23/11 George Fitzgerald (live) @ Säälchen

War er erst im März diesen Jahres im Schwuz zu Besuch, kommt er diesmal ins Säälchen. Der House Dj brilliert nicht nur im Live-Set und als DJ, sondern beweist auch auf dem neuen Album sein Songwriting Talent und hat unter anderem Gäste wie Lil Silva, Bonobo oder die ehemalige Everything But The Girl Sängerin Tracey Thorn auf die Platte geholt.
George FitzGerald_Kerstin Musl

23/11 Ok Kid @ Columbiahalle

OK KID haben sich in Frage gestellt und vieles verändert. Mit dem neuem Album „Sensation“ geht's nun auf Tour, mit dem sie klare politische Statements geben und sich hemmungslos zum Pop bekennen. Man darf gespannt sein.

24 + 27 + 30/11 Monolink live + Band @ Säälchen

Acht Tage dauert ihre Tour, wovon sie 3 Tage in Berlin spielen. Mit dabei ist eine neu geformte Live Band mit Schlagzeuger und Keyboarder. Das bringt MONOLINK auf eine neue aufregende Reise, hat doch Steffen Linck, Mastermind hinter Monolink, sonst immer viel alleine gemacht – gesungen, Gitarre gespielt und Synth-Pad Sounds und hypnotische Bässe gemischt. Ein elektronischer Liveabend der Extraklasse steht uns da bevor!

28/11 Nisse @ Kesselhaus

NISSE Fans mussten lange auf dieses Konzert warten, wurde es vom Mai diesen Jahres nun auf dieses Datum verlegt. Aber Qualität braucht seine Zeit und nun kommt er mit seinem brandneuen Album auf Tour.

29/11 Granada @ Festsaal Kreuzberg

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Meine "Lieblingsboyband" aus Österreich sind wieder in Berlin. Diesmal in einer größeren Location und mit neuem Album im Gepäck. Gesungen wird im österreichischen Dialekt mit ganz viel Charme. Ach, dass wird schön <3
Granada_Badehaus

All rights reserved © 2018 Kerstin Musl