Concert

Eine ehrliche Portion Indie Rock von Razz im Festsaal Kreuzberg

Razz_Kerstin Musl

Wer denkt, dass nur die Briten Indie-Rock beherrschen, der hat noch nie etwas von Razz gehört. Die junge Band aus dem Emsland hat internationalen Sound Charakter und fühlten sich schon auf einigen großen Bühnen Deutschlands wie zum Beispiel auf dem Hurricane, Deichbrand, Lollapalooza oder Kosmonaut Festival wie zuhause.

Der Festsaal Kreuzberg tanzt und schwitzt

Mit bereits ihrem zweiten Studioalbum ‚Nocturnal‚ bespielten sie Freitagabend den ausverkauften Festsaal Kreuzberg. Ihr Sound ist eine Mischung aus Indie und Garage Rock, gut kombiniert mit melodischen Gitarrenriffs und teils elektronischen Einflüssen.

Es macht Spass ihnen zuzusehen und zuzuhören, die Menge tanzt wie verrückt. Kein Wunder, dass auch die Boys von Kraftklub sie schon als Vorband mit dabei hatten. Auf alle Fälle eine Band, von der wir noch öfters was hören werden!